Ein kritischer Blick auf Facebook, das uns den Kontakt zu „tausenden“ Freunden kostenlos ermöglicht. Aber ist das so? Wirklich umsonst? Nein, wir „zahlen“ mit unseren Daten, die von der Werbeindustrie, Versicherungen und auch von Polizei und Geheimdiensten stark begehrt werden.

Viele viele Freunde. Viele Postings, ganz oft geliked, immer auf dem neuesten Stand gehalten: Wo bin ich, was mach ich, was kauf ich grade. Welche Cafés besuch ich, welche Schuhe trag ich am liebsten, wohin reise ich, wieviel bezahl ich für meine Reisen, wieviel beweg ich mich körperlich, ernähr ich mich gesund oder tick ich am Wochenende auf der Partymeile gern mal aus, wer bekommt wann wieviel Geld von mir, welche Verkehrsmittel nutz ich, wann fahr ich wohin, wen treff ich dort und wie lang, welche Webseiten besuch ich und wie lang, welche Suchanfragen nach peinlichen Begriffen deuten auf Krankheiten, Krisen, Seelenzustände aller Art, wo lad ich Pornos welcher Art herunter, welche Gedanken gehen mir durch den Kopf?

Definiere die Geschäftsbeziehung, die du mit den Betreibern populärer Freundschaftsforen, Handelsplattformen oder Suchmaschinen hast!

Du bist der Kunde? Falsch! Du bist die Ware.

mehr…