Grundgesetz Artikel 6 Absatz 1,2 und 3

(1) „Ehe und Familie stehen unter dem besonderen Schutze der staatlichen Ordnung.“
(2) „Pflege und Erziehung der Kinder sind das natürliche Recht der Eltern und die zuvörderst ihnen obliegende Pflicht. Über ihre Betätigung wacht die staatliche Gemeinschaft.“
(3) „Gegen den Willen der Erziehungsberechtigten dürfen Kinder nur auf Grund eines Gesetzes von der Familie getrennt werden, wenn die Erziehungsberechtigten versagen oder wenn die Kinder aus anderen Gründen zu verwahrlosen drohen.“

Wenn nun bei der Asylrechtsverschärfung der Zuzug der Famille für 2 Jahre ausgesetzt wird, verstößt das gegen das Grundgesetz Artikel 6.

Wie heuchlerisch von denjenigen, die immer riefen: „Es kommen ja nur Männer! Wieso lassen sie ihre Frauen und Kinder zurück?“ jetzt ein Gesetz zu verabschieden, daß es genau diesen Männern verbietet ihre Frauen und Kinder auf legalem Weg nachkommen zu lassen und die zurückgebliebenen Familien damit zwingt, wieder auf Schlepper und gefährliche Mittelmeerüberquerungen auszuweichen.